Die Geschichte des Aufstiegs von FIVE ist von einer konstanten Ausrichtung auf die Innovation gekennzeichnet, die sich stets von Kompetenzen und Forschung ernährt hat, um bahnbrechende Lösungen für die elektrische Mobilität auszuarbeiten.

 

Deshalb ist die Abteilung Forschung & Entwicklung das strategische Herz von FIVE: Hier haben Techniker und Ingenieure Eingebungen und Untersuchungen mit den namhaftesten Mitarbeitern, der Suche nach den besten Bauteilen zu Prototypen zusammenfließen lassen, die sämtliche Tests hinsichtlich der Qualität und des Designs bestanden haben und zu Erzeugnissen geworden sind, die in Italien und im Ausland verkauft und geschätzt werden.

One City

Ein großartiger Beginn

In Zusammenarbeit mit der Universität Bologna bei dem Batterietestpogramm entsteht 2008 OneCity, das erste Modell eines Rads mit Pedalunterstützung mit einem Kardanantrieb der Marke Wayel. Entwurf und Design sind ausschließlich Made in Italy.

OneCity ist das Ergebnis der Forschung, die sich auf Lebensstile und -Verbräuche gründet, die Bewegungsfreiheit erfordern, Design, Fehlen von Wartungsproblemen an der Kette, die Ursache von Flecken an den Händen und der Kleidung.

OneCity wird auf der Messe der Innovationen RtoB von Bologna vorgestellt; es wird 2009 von der Stadt Genua für den Bike-Sharing-Dienst ausgewählt und im gleichen Jahr, während des Umwelt-G8 von Syrakus, wurden 150 OneCity-Räder für die Ortswechsel der Minister und dern Mitarbeiterstäben auf der Insel von Ortigia, Sitz des Gipfeltreffens, gewählt.

Solingo

Von der Sonnenenergie,
der erste umweltfreundliche Cityrunner

Nach drei Jahren konstanter Entwicklungstätigkeit, Prüfungen und Tests, die in Zusammenarbeit mit Rinnova s.c.r.l., Forschungsgesellschaft, mit Beteiligung der Universität Bologna, durchgeführt wurden, wird 2013 Solingo vorgestellt, der erste Cityrunner, der in der Lage ist, die Sonnenenergie in einem Reserveakku zu speichern, der es ermöglicht, immer am Bestimmungsort anzukommen.

Solingo ist das leichte und vielseitige Motorrad für die Verwendung in der Stadt. Innovativ, nachhaltig, mit über 115 km Reichweite und made in Italy, man bezahlt es mit der Ersparnis, die es erzeugt.
Mit der Produktion eines vollständig in Italien gefertigten Motorrads, das auch mit Sonnenenergie betrieben wird, weitet die Gruppe FIVE den Bereich seiner Tätigkeit mit der präzisen Absicht aus, alle Segmente der leichten elektrischen Mobilität abzudecken.

Die Funktionsweise von Solingo ist sehr einfach: Der Sonnenakku wird für den Start des Fahrzeugs mit dem Vorderradmotor gebraucht, nach dem der Hauptakku für die Versorgung des Hinterradmotors übernimmt, der es ermöglicht, bis zu 35 km/h schnell zu fahren. Für den Fall, dass sich der Hauptakku entleert, schaltet Soliongo in den Reservemodus. Im „Solar-Modus“ wird nur der Solar-Akku eingesetzt und die Geschwindigkeit ist herabgesetzt.

Lockbike

Die Forschung im Dienst der Sicherheit

Der Einsatz von FIVE bei der Feinabstimmung von innovativen Lösungen richtet sich an die ganze Welt der elektrischen Mobilität. In diesem Ansatz kontextualisiert sich die Verwirklichung der Fahrradstationen Lockbike, die Lösungen, um sowohl elektrische wie herkömmliche Fahrräder zu parken und vor Diebstahl zu schützen.

Die Fahrradstationen Lockbike können auch im Inneren derselben Fahrradstation sowohl als Bike-Parking wie als hybrides Bike-Sharing ausgestattet werden.
Das Patent und die Marke Lockbike sind eingetragen und Eigentum von WAYELOG, dem aus der Erfahrung von Wayel und Logital, einem führenden Unternehmen auf dem Gebiet des Engineering von Erzeugnissen zur Kontrolle von Zugriffen und der Sicherheit, entstandenen Joint Venture.



UNSERE MARKEN