INTEGRATION ZWISCHEN UNTERNEHMEN UND NATUR

Der neue Firmensitz von FIVE stellt die Vortrefflichkeit auf industriellem Gebiet dar, weil es ein Gebäude ist, das keine weiteren Energiequellen benötigt als die, die es selbst mittels einer zweifachen Fotovoltaikanlage erzeugt.

DER SCHLÜSSEL IST DAS ENERGIERGLEICHGEWICHT

 

Wie ist es möglich, dass die erzeugte Energie für den jährlichen Bedarf ausreicht?
Die Energiebilanz wird durch das Netz gemittelt: Die überflüssige Energie wird ins Netz eingespeist, aus dem man die gleiche Menge in den Augenblicken größerer Produktionsintensivität bezieht. Um dieses Energiegleichgewicht zu erhalten, ist der technische Aufbau ein wichtiger Teil des Projekts. Die Led-Beleuchtung zum Beispiel bedient sich der neuesten Erfindungen der Beleuchtungstechnologie, um den Verbrauch drastisch zu senken.

HEIZUNG UND ENERGIERÜCKGEWINNUNG DURCH WÄRMEPUMPEN

Für die Heizung benutzt FIVE Wärmepumpen von Mitsubishi Heavy Industries, mit der Besonderheit, die Energierückgewinnung im Inneren desselben Gebäudes zu erhalten: Von den der Sonne ausgesetzten Bereiche entzieht man Wärme, um diese an die Bereiche abzugeben, die Heizung benötigen. Auch für die Erwärmung des Wassers verwendet die Anlage Wärmepumpen, die die verbrauchte Luft der Toiletten rückgewinnen. Diese Luft wird kanalisiert, wird jedoch vor ihrem Ausstoß einem Kühlungsverfahren unterzogen und die mithilfe der Wärmepumpe entzogenen Wärme heizt das Wasser im Tank.

Zusätzlich, in Bezug auf innovative Technologie, wurde im Produktionsbereich die erste CO2-Wärmepumpe installiert (Q-ton vom MHI), die praktisch keine Auswirkungen auf die globale Erderwärmung hat. Mit dieser Maschine wird die Umgebung mittels Fußbodenheizung geheizt, die einen geringen Verbrauch gewährleistet. Die Verwendung dieser Technologien ermöglicht die beachtliche Verringerung der Stromkosten bei gleich bleibender gelieferter Heizleistungsfähigkeit.

EINE WAHRHAFT INNOVATIVE UMWELTFREUNDLICHE TECHNOLOGIE: DIE LACKIERANLAGE AUF WASSERBASIS

 

Bei FIVE sind das Montageband und die Lackieranlage in einer einzigen Rotations-Anlage vereint: Dies bedeutet, dass die Fahrräder im gleichen Kreislauf montiert werden, der den Rahmen in die Lackieröfen befördert und so in der selben Anlage auch die Bauteile der unbearbeiteten Rahmen ansammelt, die auf die Bearbeitung warten. Es handelt sich daher um ein einziges, sehr fortgeschrittenes System, das es ermöglicht, das Halbzeug zu montieren, zu lackieren und zu lagern. Die Lackieröfen, strikt mit Wasser betrieben, verbrauchen Energie, die anschließend mithilfe eines Wärmetauschers zurückgewonnen wird, zugunsten der Heizung im Winter.



UNSERE MARKEN